ING – Tagesgeld Deutschland

LOGO - ING – Tagesgeld (Deutschland)

Die Die ING wurde im Jahre 1965 als BSV „Bank für Sparanlagen und Vermögensbildung“ gegründet. Die Bank tätigte in den kommenden Jahren einige Zukäufe und wurde 1994 umbenannt in die Allgemeine Deutsche Direktbank. Die Namensänderung in ING-DiBa wurde im Jahre 2004 vollzogen. Die ING-DiBa besitzt in Deutschland drei Standorte, Frankfurt am Main (Hauptsitz), Hannover wo sie eines der modernsten Telfonzentren Deutschlands betreibt und Nürnberg am zweitgrößten bayerischen Wirtschafts-standort. Bis heute hat ING-DiBa ca. 8 Millionen Kunden und wird als reine Privatkundenbank betrieben. Die ING-DiBa zum sechsten mal seit 2007 „Beliebtseste Bank Deutschlands“. Im Jahr 2018 erfolg die Namensänderung in ING.

ING – Zinsstaffel (EUR) Neukunden

Einlage (minimal) Einlage (maximal) Verzinsung p.a. Anlage-Laufzeit

ING – Einlage

Anlage EUR
Mindesteinlage 1,- EUR
Maximaleinlage 1.000.000,- EUR

Bonität - Deutschland

S&P Moody'S Fitch DBRS
Deutschland AAA Aaa AAA AAA
:: Angaben ohne Gewähr! (Stand 12.06.2020)

Bonitätsrisiko - Deutschland

AAA Aaa AAA höchste Bonität,
sehr geringes Ausfallrisiko
AA+ Aa1 AA+ hohe Bonität,
kaum erhöhtes Ausfallrisiko

AA Aa2 AA
AA- Aa3 AA-

Einlagensicherung - Deutschland

Gesetzl. Einlagensicherung 100% bis 100.000,- EUR
Gesetzl. Einlagensicherungssystem 100% - Einlagensicherung Deutschland
Offizielle Bezeichnung Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH

Einlagensicherung - Hinweis

Bitte beachten Sie: Für Anlagebeträge die über die gesetzliche Einlagensicherung hinaus gehen, besteht kein Anlegerschutz durch das Einlagensicherungssystem. Halten Sie Ihre Anlagebeträge incl. Verzinsung stets unterhalb dieses Betrages, um im Ernstfall (Insolvenz) keine Verluste zu erleiden und durch die Einlagensicherung entschädigt werden.

ING – Details

Kreditinstitut ING
Logo ING
LOGO - ING (Deutschland)
Flagge Deutschland Flagge Deutschland
Produkt Tagesgeld
Verfügbarkeit Jederzeit kostenlos über die gesamte Summe.
Auszahlung der Zinsen Jährlich
Zinsänderungen Der Zinssatz kann jederzeit geändert werden.
Zinsbesteuerung Jährlich
Zinses-Zins-Effekt Ja
Einlagensicherung 100% Einlagensicherung Deutschland
Referenzkonto Überweisungen (nur auf das Referenzkonto möglich).
Wiederanlage
Anlagevoraussetzung
 
Quellensteuer
Besteuerung
Als Privatanleger unterliegen Sie mit Ihren Zinserträgen der Kapitalertragsteuer sowie dem Solidaritätszuschlag und ggf. der Kirchensteuer in Deutschland. Diese Informationen müssen Sie in Ihrer Steuererklärung angeben. Zur individuellen Klärung steuerlicher Fragen konsultieren Sie bitte Ihren Steuerberater.
Kosten der Kontoeröffnung Keine Kosten
Kosten der Kontoführung Keine Kosten
Kosten der Kontoschließung Keine Kosten

Legitimierung - Post-Ident-Verfahren

1 Kontoantrag per Online-Formular ausfüllen.
2 Antragsformular und Postident-Coupon ausdrucken.
3 Antragsformular überprüfen und unterschreiben.
4 Mit dem Antragsformular, Postident-Coupon und Personalausweis in eine Postfiliale gehen.
5 Legitimation durch das Postindent-Verfahren in der Postfiliale und Versand der Unterlagen.
6 Eröffnung des Bankkontos.

Legitimierung - Video-Ident-Verfahren

Die Identifizierung wird Video-Ident-Verfahren („Video-Ident“) genannt und funktioniert auf allen gängigen Geräten (Smartphone, Tablet, PC, Laptop) – per Web-Browser oder Mobile App. Zur Nutzung von Video-Ident benötigen Sie in jedem Fall einen Internetzugang, einen gültigen Personalausweis oder Reisepass sowie ein Mobiltelefon, um den im Laufe der Identifizierung verschickten persönlichen Ident-Code zu empfangen. Darüber hinaus haben Sie die Wahlmöglichkeit, Video-Ident entweder mit Computer und Webcam oder Smartphone bzw. Tablet mit kostenloser App durchzuführen. Der Vorgang ist einfach und dauert weniger als fünf Minuten.

Negativzinsen für die Geldanlage

Nicht alle Banken erheben eine Negativverzinsung für Erspartes von privaten Anlegern. Da es jedoch in absehbarer Zeit nicht zu erwarten ist, dass der Nominalzins für Sparguthaben wieder steigt, werden sich die Sparer auf die negative Realverzinsung einstellen müssen. Dies bedeutet jedoch nicht automatisch, dass die Banken einen Strafzins erheben. Sie können sich nach wie vor für eine Geldanlage entscheiden, für die Sie Zinsen auf Ihr Erspartes bekommen. Können Sie beispielsweise einen gewissen Betrag für einen längeren Zeitraum entbehren, empfiehlt sich eine Festgeldanlage, mit der Sie auch in Zeiten der Negativzinsen noch eine Rendite erzielen können.

Tagesgeld - Was ist Tagesgeld und was sollte man beachten?

Berechnung der Tagesgeldzinsen

Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Tagesgeld- und Festgeldkonten

Anlageform Tagesgeld Festgeld
Verfügbarkeit Täglicher Zugriff auf das gesamte Guthaben des Tages-geldkontos. Erst verfügbar nach der vereinbarten Laufzeit. Teilweise vorzeitig verfügbar, daraus resultiert aber ein geringerer Zinssatz.
Sicherheit Tagesgeld-Guthaben unterliegen der gesetzlichen Einlagen-sicherung von mindestens 100.000,- Euro. Festgeld-Guthaben unterliegen der gesetzlichen Einlagen-sicherung von mindestens 100.000,- Euro.
Verzinsung Tagesgeldzinsen können täglich steigen oder fallen, wenn bei der Bank keine Zinsgarantie besteht. Die Zinsen sind über die gesamte Laufzeit garantiert. Bei fallenden Zinsneveau, kann die Bank keine Zinssenkung vornehmen.
Zinsgutschrift Zinsausschüttung monatlich, vierteljährlich oder jährlich. Vorteilhaft wäre eine monatliche Zinsgutschrift (Zinseszins-Effekt). Bei Laufzeiten über einem Jahr werden die Zinsen meist am Jahresende gutgeschrieben. Bei Laufzeiten unter einem Jahr am Laufzeitende.
Mindest- und Maximaleinlagen Banken fordern für Tagesgeldanlagen meist keine Mindest-einlage. Bei der Maximaleinlage sind Konten oft begrenzt. Banken fordern für Festgeldanlagen meist eine Mindest-einlage. Bei der Maximaleinlage sind Konten oft begrenzt.
Geeignet für Für Kunden die täglich vollen Zugriff auf Ihr Geld möchten. Für Kunden, die für einen bestimmten Anlagehoizont auf ihr Kapital, ganz oder teilweise, verzichten können.